Musical Open Air

 

Endlich wieder ein gemeinsames Ziel vor Augen haben. Das und noch viel mehr Gründe bewegte die beiden Musikvereine aus Gondelsheim und Helmsheim dazu, ein Projekt zusammen zu starten. Ein Projektorchester mit allen MusikerInnen beider Vereine.

In den vergangenen zwei Jahren war es über den größten Teil der Zeit sehr ruhig um alle Musikvereine geworden. Corona verlangte den MusikerInnen einiges ab.  Ein Grund mehr jetzt wieder mit voller Motivation loszulegen.

Bereits seit April proben die beiden Vereine gemeinsam. So machten sich montags die MusikerInnen aus Gondelsheim auf den Weg zur Probe in Helmsheim und donnerstags durften die Gondelsheimer ihre Musikerkollegen aus Helmsheim in der Probe begrüßen.
Den beiden Dirigenten Dave und Winnes war schnell klar, dass die gemeinsamen Konzerte unter dem Motto Musicals stehen würden. Ein Musikgenre das in beiden Vereinen gerne gespielt wird. Und was würde besser passen, als sich an einem lauen Sommerabend mit Klängen aus bekannten Musicals in die Ferne zu träumen?

Am Sonntag, den 03. Juli um 19 Uhr begrüßen wir Sie nach dem Traktortreffen in Helmsheim hinter der Turnhalle.
Die Woche drauf, am 10. Juli – ebenfalls an einem Sonntag – begrüßen wir Sie auf dem Rathausplatz unter der Linde in Gondelsheim bereits um 18 Uhr.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Konzerte. Der Eintritt ist frei – die Vereine freuen sich über eine Spende.

Bläserklasse: Konzert am 01. Juni 2022

Bläserklasse: das erste und das letzte Konzert

Schon sind wieder 2 Jahre vergangen. Wir wussten dass es nicht einfach war unter Coronabedingungen eine neue Bläserklasse zu starten. Doch wir haben es gewagt. 9 Schüler haben 2020 die Bläserklasse gestartet.

Es waren wirklich schwere Bedingungen: Jede Woche musste neu geplant werden: findet der Unterricht statt in Präsenz oder doch Online? Das gemeinsame Spiel mittwochs konnte zum Teil nur Klassenweise stattfinden. Eine Herausforderung für unsere jungen Bläser, aber auch für unsere Leiterin Susanne Bader. Und mit Sicherheit auch für die Eltern, ihre Kids zu motivieren. Am Ende haben 6 MusikerInnen diese schwierige Zeit echt mustergültig durchgestanden. Susanne Bader berichtete dass die Stücke immer zuerst gesungen wurden und dann gespielt.

Normalerweise zeigen die jungen Bläser in jedem Jahr ihr Können. Auch das musste aus bekannten Gründen ausfallen.

Doch nun endlich am Ende der 2 Jahre  hatten sie ihren großen Auftritt.

Die Generalprobe war morgens in der Schule, wo unsere 6  verbliebenen Musikschüler ihr musikalisches Können ihren Mitschülern der  Grundschule Gondelsheim zeigten. Und die waren dann auch voll begeistert. Doch das eigentlich offizielle erste und leider, leider auch gleichzeitig das letzte Konzert fand am 01.Juni 2022 im Saal der Jugendmusikschule Bretten statt.

Der Saal wurde schnell voll, denn Eltern, Tanten, Oma und Opas wollten natürlich hören was sie musikalisch so draufhaben. Und zu aller Überraschung kam sogar eine ihrer Klassenlehrerinnen dazu. Die Aufregung stieg damit umso mehr. Die Notenständer wurden auch gleich etwas höher gestellt.

Dann ging es (endlich) los: Welche Stücke gespielt wurden, wurde immer von einem der MusikerInnen angesagt. Gestartet wurde mit Beethovens Neunte, der Eselskanon folgte sogleich.

Dann hatte Tessa an der Querflöte ihr erstes Solostück: und was passt zu einer Querflöte am Besten? Natürlich das „Dornröschen“. Alle gemeinsam spielten sie dann „Aurelie“. Gleich darauf, das Klarinetten solo von Emma „Der Mond ist aufgegangen“. Flott und unter den Klängen von „Banjo Boogie“ spielten alle zusammen und doch hatte jeder sein kleines Solo in diesem Stück.

Damit nicht genug. „Bruder Jakob“ ertönte unter dem Trompeter Aaron. Wie süß „mein kleiner Apfel“ schmeckt zeigte musikalisch Louis am Saxofon. Als David am Tenorhorn das berühmte Stück „Bella Rimba“ erklingen ließ, sah man bei dem einen oder anderen Zuschauer den Kopf im Takt mitschwingen.

  

Mit „O Claire de la lune“ lies Jonathan an der Posaune französische Klänge durch den Saal erklingen. Zum Abschluss war auch die Mitarbeit der Zuhörer gefragt.

Die Order war klar: mit den Füßen stampfen und in die Hände klatschen. Dann wurde es rockig in den heiligen Hallen der Jugendmusikschule: „We will rock you“ und alle waren total begeistert.

 

Ein frenetischer Beifall rasselte auf die jungen tollen Musiker herab. Und natürlich wurde eine Zugabe gefordert. Susanne erklärte den aufmerksamen Zuhörern dass eines ihrer Lieblingsstücke „Fina unser kleiner Hunde“ war. Das gab es dann auch als Zugabe.

Es war ein mehr als gelungener Auftritt. Wir sind total stolz auf euch, dass ihr alle durchgehalten habt und ein soooo tolles Konzert dargeboten habt.

Ein riesiges Dankeschön an Susanne, die wohl die schwierigsten Ausbildungszeiten hinter sich hat. Sie war von Anfang an dabei und hat sich nun entschlossen den Stab der Bläserklasse in andere Hände zu geben. Wir bedauern das sehr, denn sie hat 3 erfolgreiche Bläserklassen an den Start gebracht. Für all ihr Engagement überreichte Karl Walz, unser 1. Vorstand, ein Präsent.

Danke auch an alle Lehrer, die den Einzelunterricht flexibel und mit viel Geduld durchgeführt haben.

Danke auch an die Gemeinschaftschule Gondelsheim und die Jugendmusikschule Bretten für die wieder erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr nun in die Schülerkapelle wechselt und euer musikalisches Können ausbaut. Eine erste Schnupperprobe findet am 20. Juni um 18 Uhr in der „Alten Kelter“ in Helmsheim statt.

Wir wollen auch wieder mit dem neuen Schuljahr 2022 eine Bläserklasse gründen. Wir würden uns freuen wenn sich zahlreiche Schüler der 2 / 3 Klasse bei der Instrumentenvorstellung einfinden. Nähere Info kommen dazu demnächst.

Maiwochenende

Das erste Maiwochenende war in diesem Jahr für den Musikverein endlich mal wieder vollgepackt mit Terminen.
Bereits freitags durften wir in der Saalbachhalle das Fest zum Maibaumstellen musikalisch umrahmen. Neben der Auferstehungsfeier an Ostern einer der ersten Auftritte im Jahr 2022.
Sichtlich erfreut waren die Zuhörer endlich mal wieder Polkas und ein paar bekannte Medleys zu hören.

Samstags spielten Viktoria und Marcel in Neibsheim beim Maisingen. Hier zeigte die Jugendkapelle ihr Können. Auch für sie war es nach langer Zeit der erste Auftritt.

Traditionell wird am 1. Mai natürlich gewandert. Dies ließen sich eine Handvoll Musiker nicht zweimal sagen und trafen sich am späten Vormittag auf dem Rathausplatz. Erstes Ziel war das Fest des Musikverein Wössingen. Auf halber Strecke in Jöhlingen am Parkplatz Fraueneiche wurde eine Pause eingelegt. Hier stießen noch ein paar fleißige Radfahrer zur Gruppe hinzu. Die Pausenstärkung in Form eines gekühlten (alkoholischen) Getränks durfte natürlich nicht fehlen.
Beim Musikfest in Wössingen trafen dann noch die fußkranken Musiker hinzu und bei einem gegrillten Steak und Pommes wurde viel Gelacht.
Zum Abschluss fuhr Thomas alle Wanderer zum Schlachtfest des Gesangvereins nach Gondelsheim. Diese Aktion führte zum ein oder anderen Lacher bei der Ankunft vor der Halle.

Bericht zur Generalversammlung am 22. April 2022

Die Generalversammlung des Musikverein „Harmonie“ Gondelsheim fand am 22. April 2022 im Clubhaus „Schlossstuben“ statt.

Der 1. Vorstand Karl Walz begrüßte alle Anwesenden. Die Versammlung wurde form- und fristgereicht einberufen und somit konnte mit der Tagesordnung begonnen werden. Anträge sind keine eingegangen. Mit einem stillen Gedenken wurde an die 2020, 2021 und 2022 verstorbenen 11 Mitglieder gedacht und Abschied genommen. Auch wenn im vergangenen Jahr coronabedingt einige Veranstaltungen und Feste nicht stattfinden konnten, viele Proben und auch die Jahreshauptversammlung für 2022 ausgefallen ist, berichtete Karl Walz vom Probestart mit strengen Hygieneauflagen und Masken. In seinem Jahresrückblick erwähnte Karl Walz auch die Weinwanderung in Helmsheim, das Kerwesägen wo der Pokal an den Musikverein ging und an das Spielen zur Wahl des Bürgermeisters. Er gab auch einen kleinen Ausblick auf das aktuelle Jahr. Aktuell finden die Proben im Foyer der Kraichgauschule statt – auch gemeinsam mit dem Musikverein Helmsheim mit dem gemeinsam im Juli zwei Konzerte geplant sind. Karl Walz bedankte sich bei allen Spendern, die den Verein in der schwierigen Pandemiezeit unterstützt haben.

Die Schriftführer berichteten von insgesamt 24 Proben und 5 Auftritten. Es fanden 238 Tage am Stück keine Proben statt. Der erste Auftritt war die kleine Martinee unter der Linde. Es war ein erfreuliches Wiedersehen zwischen Musikern und Freunden der Blasmusik. Weiter hervorzuheben war unsere Hocketse 2.0 mit Los tres Companeros und Paxon auf dem Hof der Familie Kohler. Hier bedankte sich Rebecca Huber bei Johanna Kohler, die dem vorhaben bei einer sommerlichen Wanderung spontan zustimmte.

Heike Ziegert hatte Ihren Posten als Kassier zum 31.10.2020 aus persönlichen Gründen niedergelegt. Den ersten Teil des Kassenberichts vom 01.04.2020 bis zum 31.10.2020 wurde von Musikervorstand Franz Huber vorgetragen. Ab dem 01.11.2020 übernahm interims Monika Widmann die Kasse.
Bei beiden Berichten wurden die Ein- und Ausgaben aufgeführt. Im ersten Teil konnte nur ein kleines Plus durch fehlende bzw. abgesagten Veranstaltungen verbucht werden. Durch unsere Hocketse im zweiten Teil der Berichte konnte ein etwas positiveres Resümee gezogen werden.

Nach den Ausführungen, bestätigte der Kassenprüfer Timm Eisenhut, dass die Kasse von beiden vorbildlich geführt wurde. Dem Antrag auf Entlastung der beiden Kassiere wurde einstimmig zugestimmt.

Der Dirigent Dave Hass, ebenfalls vertreten durch Franz Huber, konnte pandemiebedingt von nicht viel Neuem berichten. Er wünscht sich ab und an etwas mehr Gelassenheit im Orchester um die Ziele gemeinsam zu verwirklichen.

Jugendleiterin Hannah Blechschmidt, vertreten durch Rebecca Huber, berichtet vom Ende des 2-Jahres-Zyklus der Bläserklasse. Geplant ist ein kleiner Auftritt zum Abschluss. Hiermit wird sich auch Susanne Bader vom Projekt verabschieden. Für die neue Bläserklasse, wo die Werbung bald starten wird, konnten wir einen neuen Lehrer gewinnen. Die musikalische Früherziehung Musimo musste aus nicht umsetzbaren Vorschriften seitens Corona eingestellt werden. Durch das fehlende Interesse wird es in kommender Zeit auch keine neue Gruppe geben.

Es gab zu den Tagespunkten keine Einwendungen oder Rückfragen.

Manfred Boos bedankte sich für die gute Arbeit des Musikvereins für die Gemeinde und die harmonische Zusammenarbeit. Er wünscht für die Jugendarbeit viel Erfolg, weiterhin viele Mitglieder und ein besseres Jahr als die vergangenen beiden. Nach seiner Ansprache übernahm er das Amt die Gesamtvorstandschaft zu entlasten, was einstimmig erfolgte.

Da 2021 keine Generalversammlung stattfand mussten alle Posten wiedergewählt werden. Zuerst kamen die Posten nach dem 2-Jahres-Zyklus.

Zur Wahl standen: Karl Walz (1. Vorstand); Monika Widmann (Kassier); Rebecca Huber (Schriftführerin); Timm Eisenhut (Kassenprüfer); Thomas Widmann, Ulrike Rusnak & Ellen Stumpf (aktive Beisitzer); Roger Fichtner (passive Beisitzer); Franz Huber (Musikervorstand); Hannah Blechschmidt (Jugendleiterin)

Timm Eisenhut stand als Kassenprüfer nicht mehr zur Wahl, für ihn wurde Herbert Mayer vorgeschlagen. Alle Posten wurden jeweils einstimmig gewählt und alle haben die Wahl angenommen. Franz Huber (Musikervorstand) und Hannah Blechschmidt (Jugendleiterin) wurden einstimmig nur von den aktiven Musikern gewählt.

Um wieder in den korrekten Rhythmus der Wahlen zu kommen, standen folgende Personen für ein Jahr zur Wahl: Manuel Stumpf (2. Vorstand); Monika Widmann (Schriftführerin); Peter Leicht (Kassenprüfer); Anja Dürr (aktive Beisitzer); Matthias Milling & Ulrich Feldmann (passive Beisitzer)

Peter Leicht stand altersbedingt nicht mehr zur Wahl. Für ihn wurde Ulrike Rusnak vorgeschlagen. Da Monika Widmann nun zum Kassier gewählt wurde, entfiel ihre Wahl zur Schriftführerin. Anja Dürr trat aus privaten Gründen von Ihrem Posten zurück. Für sie wurde Johanna Kohler als aktive Beisitzerin vorgeschlagen. Alle Posten wurden jeweils einstimmig gewählt und alle haben die Wahl angenommen.

Es gab keine Wünsche und Anträge.

Franz Huber bedankte sich bei einigen Musikern, die maximal fünf Proben gefehlt hatten, für ihre fleißige Probebesuche und bedankte sich bei allen, die trotz der aktuellen Coronasituation an den Proben teilnahmen. Er wünscht sich wieder mehr Probebesuche nach Corona für schöne Auftritte. Auch ein Dank geht an Jessica und Elvira Walz die die Probebesuche immer mitschreiben.

Wolfgang Heck, der sich nach 20 Jahren aus der Vorstandschaft der Feuerwehr verabschiedete, dankt für die gemeinsame Zeit, diverse Fahrten nach Droué, legendäre Sägewettkämpfe und gemeinsame Veranstaltungen.

Karl Walz bedankte sich nochmals bei den Anwesenden und freut sich alle, beim Musizieren wieder zu sehen und zu schwätzen. Im Anschluss erklärte er die Generalversammlung offiziell als beendet.

Benefizkonzert der Reservisten-BigBand am 23. April 2022

Am vergangenen Samstagabend, den 23. April, durften wir in der Saalbachhalle die Reservisten-Bigband Baden-Württemberg zu einem Benefizkonzert begrüßen.

Initiiert durch die Gemeinde und Schirmherr Bürgermeister Markus Rupp, der sich an diesem Abend durch Manfred Boos vertreten ließ, wurden wir Anfang des Jahres angesprochen dieses Konzert zu bewirten. Dies nahmen wir dankend an, denn welcher Verein würde hierzu besser passen als der Musikverein.

Gegründet wurde die Bigband erst 2019. Coronabedingt fand ihr erster Auftritt im November 2021 in Filderstadt statt. So freut es uns natürlich besonders, dass wir sie hier in Gondelsheim begrüßen durften.

Ihr Repertoire besteht aus Swing-, Rock- und Pop-Titeln, darunter zahlreiche Gesangsnummern, interpretiert durch ausdrucksstarke Stimmen am Mikrofon. Etwas über 100 Zuhörer lauschten den 20 Musikern und den beiden Sängerinnen, die bei dem ein oder anderen Lied von Ihrem Dirigenten Martin Rohrsen unterstützt wurden.

Das Stück Imagine von John Lennon konnte wohl passender kaum sein für diesem Abend. Das Benefizkonzert ging zugunsten unserer örtlichen Ukraine Hilfe. Wir freuten uns auch über einige ukrainische Besucher an diesem Abend.

Die wohl berühmteste Band, die Beatles, durfte in einem Medley in der Saalbachhalle wieder aufleben. Auch das Publikum durfte Ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Bei Purple Rain von Prince wurde laut mitgesungen. Die Musiker freuten sich über die Unterstützung, da bei den Proben dieser Part immer von ihnen selbst übernommen und vom Dirigenten stets angemahnt, dass sie ruhig lauter singen dürfen.

Mit Music von John Miles zeigten die verschiedenen Register was in Ihnen steckte. Ein Klassiker der Rockmusik mit diversen Solos in der Posaune, Schlagzeug, Trompete und Saxophon.
Absolutes Gänsehautfeeling kam mit dem Stück The Rose auf. In der Halle wurde es still und viele zückten ihre Handylichter.

Die Stimmung in der Halle wurde durch Technik, Ton und Beleuchtung unterstützt. Hierfür war der bandeigene Techniker und unser Trompeter Thomas mit seiner Firma Licht und Service verantwortlich.

Ein durchaus für das Publikum fesselnder Abend ging mit mehrfacher Zugabe zu Ende. Das Resümee aller war mehr als begeistert.

Es würde uns freuen, die Reservisten-Bigband vielleicht zu unserem Vereinsjubiläum im kommenden Jahr wieder in der Saalbachhalle begrüßen zu dürfen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer die nicht nur Samstagfrüh alles aufgebaut, sondern auch kurz vor Mitternacht noch Bühnenteile und die Bestuhlung abgebaut haben und an das Küchenteam, das für Speis und Trank gesorgt hat.

 

Einladung zur Generalversammlung

Der Musikverein „Harmonie“ Gondelsheim lädt alle Mitglieder, Gemeinderäte und Vorstände der Gondelsheimer Vereine ein zur Generalversammlung

am 22. April 2022

um 19.30 Uhr

im Fußball Clubhaus Gondelsheim.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Totenehrung
  2.  Jahresrückblick des Vorstandes
  3. Bericht der Schriftführer
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
    • Entlasung des Kassier
  6. Berichte der Dirigenten;
    • Bericht des Jugendleiters
  7. Aussprache zu den Berichten
  8. Entlastung der Gesamtvorstandschaft
  9. Wahlen
  10. Wünsche und Anträge
  11. Ehrungen
  12. Verschiedenes

Anträge müssen schriftlich erfolgen und können bei Karl Walz, Brunnenberg 5a, 75053 Gondelsheim abgegeben werden oder per email and vorstand@mv-gondelsheim.de.

Die Anträge müssen bis spätestens 6 Tage vor der Generalversammlung eingereicht werden.

Zur Hauptversammlung gelten die tagesaktuellen Corona-Regelungen.

Rückblick auf 2021

Liebe Musikfreunde, Vereinsmitglieder, Gönner und Sponsoren des Musikverein Gondelsheim,

ein erneut für uns viel zu ruhiges Jahr neigt sich langsam dem Ende zu.

Mit getrübter Stimmung sind wir in 2021 gestartet. Es gab die ersten Monate kaum Aussicht auf ein musikalisches Zusammenkommen und so wurde unser Probebetrieb weiterhin auf Eis gelegt.

Erst am 17. Juni kamen wir das erste Mal für dieses Jahr zur Probe unter der Linde zusammen. Die Freude über das Wiedersehen war – mit Abstand – groß. Nach so langer Zeit endlich wieder zusammen Musik machen zu dürfen hat allen spürbar gefehlt. Das von nun an bei jeder Probe neben den Kontaktdaten auch die 3G Nachweise erfasst werden, nehmen wir hierfür gerne in Kauf.

Nach über 200 Tagen ohne Probe war das ein oder andere Instrument vielleicht noch etwas eingerostet. Bis zu unserer kleinen Martine unter der Linde haben wir aber wieder alles zum Laufen gebracht.
Bei strahlendem Sonnenschein kam das große Orchester am 25. Juli zu unserer Martine unter der Linde zusammen. Eine erfreuliche Anzahl an Blasmusik- Fans lauschten unter den im Sommer gültigen Coronaregelungen den ausgewählten Stücken. Mit einem kühlen Getränk wurde im Anschluss der ein oder andere Plausch angestoßen.

Während unserer kurzen Sommerpause trafen sich einige Musiker und Freunde am probefreien Donnerstag zu einer kleinen Wanderung durch Gondelsheim. Bei sommerlichen Temperaturen wanderten wir zur Sternwarte wo eine flüssige, hochprozentige Stärkung und ein schattiges Plätzchen nicht fehlen durfte.

Im August ließen wir es uns nicht nehmen unserer Trompeterin Julia zu Ihrer Hochzeit ein Ständchen zu spielen.

Unser Highlight des Jahres fand am 11. September im Bruch bei Kohler’s Halle statt. Ein für uns nicht ganz unbekannter Platz – einige Male durften wir hier bereits auf dem Hoffest der Familie Kohler spielen. Umso mehr freuten wir uns, dass unsere coronabedingt etwas andere Hocketse, quasi eine Hocketse 2.0 vor der Halle stattfinden durfte. Als Vorband konnten wir das wenige Wochen zuvor neu gegründete Trio „Los tres Compañeros“ gewinnen. Inken, Mara und Lucas umrahmten mit Gesang, Keyboard und Gitarre den Start in den Abend während über den Feldern Gondelsheims bereits die Sonne unterging.
Im Anschluss standen bereits zum zweiten Mal für uns die Band PAXON auf der Bühne. Sascha, Manuel, Marcel, Clemens, Daniel und Jess heizten den fast 200 Zuhörern mit ihrem rockigen Programm ein. Neben bekannten Stücken hatten sie uns dieses Jahr auch einige selbst komponierte Songs mitgebracht. Ein rundum gelungener Abend der nach einer Zugabe schreit!

Aufgrund einiger Wetterumschwünge verschlug es uns für die Proben im Herbst zuerst in den Bauhof neben unserem Probelokal. Dort wurde es uns leider auch etwas zu frisch und so fanden bis zum Schluss unsere Proben im Foyer der Kraichgau Schule statt. Vielen Dank an die Gemeinde und die Kraichgau Schule, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten was uns das gemeinsame Proben wieder ermöglicht hatte.

Zur letzten Probe vergangenen Donnerstag trafen wir uns auf dem Rathausplatz. Wenn dieser schon so schön weihnachtlich beleuchtet wird dachten wir uns, dürfe die entsprechende Musik dazu natürlich nicht fehlen. Mit mitgebrachtem Glühwein lauschten die spontan zusammengekommenen Zuhörer den weihnachtlichen Klängen unter anderem von White Christmas, Alle Jahre wieder, dem Polar Express und Fröhliche Weihnachten.

Im Namen aller Musikerinnen und Musiker möchten wir uns bei Ihnen für jegliche Unterstützung in diesem Jahr bedanken. Sei es durch eine Spende, durch Ihren Besuch auf unseren Veranstaltungen oder Ihre Mithilfe bei eben diesen. Was uns 2022 bringt können wir jetzt nur schwer erahnen. Es würde uns freuen, wenn wir Sie auch im nächsten Jahr wieder musikalisch begleiten dürfen.

Wir wünschen Ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit, Musik im Herzen und einen guten, vor allem gesunden Start ins neue Jahr 2022!

Ihr Musikverein „Harmonie“ Gondelsheim

Musikevent mit Los tres Compañeros & PAXON

Nicht nur coronabedingt fand unsere Hocketse in diesem Jahr unter etwas anderen Umständen statt. Auch aufgrund von Terminüberschneidungen mussten wir auf eine andere Location als den Rathausplatz unter der Linde ausweichen. Ein für uns nicht ganz unbekannter Platz – bereits mehrere Male durften wir auf dem Hoffest der Familie Kohler im Bruch spielen. Und so freuten wir uns umso mehr über die Zusage, dass unsere Veranstaltung vor der Halle stattfinden durfte.

Wie bereits im vergangenen Jahr hatte uns die Band PAXON zugesagt. Als Vorband konnten wir das neu formierte Trio „Los tres Compañeros“ gewinnen.

Die grauen Regenwolken zogen an Gondelsheim vorbei und so konnten wir bereits bei blauem Himmel am Samstagmorgen mit dem Aufbau starten. Bühnenelemente und das Küchenzelt wurden mit vielen Helfern schnell aufgebaut.

Bereits vor 18 Uhr strömten zahlreiche Gäste den Bruchweg entlang in Richtung Halle. Alle Gäste hielten sich an die vorgegebenen 3G-Regeln für den Einlass und so stand unserer Hocketse 2.0 nichts mehr im Wege. Endlich konnte wieder gemeinsam geredet und gelacht werden, bei gegrillten Steaks und Würstchen, sowie dem ein oder anderen kühlen Getränk.

Gegen 19 Uhr starteten Inken, Mara und Lucas alias „Los tres Compañeros“ mit Ihrem Aufritt. Untermalt von Gitarre und Keybord coverten sie bekannte Songs wie Don’t stop Beliving und Hero. Im Hintergrund ging bereits die Sonne über den Feldern Gondelsheims unter.

Im Anschluss standen bereits Sascha, Manuel, Marcel, Clemens, Daniel und Jess von PAXON bereit, den fast 200 Zuhörern mit ihrem rockigen Programm einzuheizen. Mit dem selbst komponierten Stück Emperor von Sascha und einer Nebelmaschine legten sie gleich zu Beginn einen starken Auftritt hin.

Neben bekannten Songs wie Just the Way You Are von Bruno Mars, Watermelon Sugar von Harry Styles mischten sich dieses Jahr noch mehr eigene komponierte Stücke von Sascha unter wie Saturday Nights, Better Days und What I Love. Das Publikum war Feuer und Flamme. Neben nicht endenden Applaus war klar, dass PAXON nicht um eine Zugabe herumkam. Mit Goodbye von Sascha verabschiedete sich die Band endgültig für diesen Abend.

Ein Dank geht an die zahlreichen Helfer, Erhard der uns Bulldog und Anhänger zur Verfügung gestellt hat, Thomas für die Technik und Beleuchtung und natürlich an die Bands „Los tres Compañeros“ und „PAXON“ – es würde uns freuen euch nächstes Jahr wieder in Gondelsheim begrüßen zu dürfen.
Der wohl größte Dank geht an Familie Kohler, dass sie uns den Vorplatz ihrer Halle für diesen Abend zur Verfügung gestellt haben!

Einladung zum Musikevent mit der Band Paxon

Liebe Musikfreunde,

nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr spielt auch in diesem Jahr die Band Paxon wieder.

Freut Euch auf ihr neues Repertoire und alt bekanntes. Es wird wieder eine Mischung aus Rock, Pop, Oldies und genialen Drum Einlagen.

Zusätzlich konnten wir eine weitere Band engagieren, die den Auftakt zum Abend einleiten.

Freut euch auf einen abwechslungsreichen Abend mit toller Musik.

Einlass: 18 Uhr

Beginn: 19 Uhr

Bis dahin und bringt gute Laune mit.

 

Matinee ein voller Erfolg an einem sonnigen Sonntag morgen unter der Linde

Matinee: der Musikverein ist erfolgreich zurückgekehrt

Der Sonntag begann wieder mit einem bangen Blick nach oben. Doch das Wetter hielt und die Sonne kam sogar hervor.

Vor dem offiziellen Beginn um 11 Uhr war eine Generalprobe angesetzt, auch um die Instrumente zu stimmen.

Wir fieberten merklich dem Start um 11 Uhr entgegen. Und die aufgestellten Stühle unter der guten alten Linde wurden nach und nach besetzt.

Mit dem Eröffnungsstück „So schön ist Blasmusik“ hat Dave kein besseres Stück heraussuchen können, was zur derzeitigen Zeit passt.

Mit Irish Dream entführten wir die begeisterten Zuhörer in die Sagen und Mythen nach Irland, gefolgt von einem musikalischen Spaziergang durch den Queenspark in New York.

Doch nicht genug, denn ein Konzert ohne Marsch geht nicht. Den präsentierten wir dann mit dem Kaiserin Sissi Marsch, der die Zuhörer animieren sollte sich in die rauschenden Ballnächte der Wiener Kaiserzeit zu versetzen.

Als Zugabe gab es dann noch ein Hitpotpourri von Abba. Doch auch unsere Zuhörer hatten die Musik so vermisst dass sie noch eine weitere Zugabe wollten. Die gab es dann auch, in dem wir das Eröffnungstück nochmals spielten zum Abschluß.

Es war ein herrlicher gemütlicher Sonntagmorgen mit klangvoller Musik und einem tollen Publikum, das uns mit reichlich Applaus beschenkte. Viele blieben noch und hielten noch einen gemütlichen Plausch.

    

 

Anstehende Veranstaltungen