Aufgrund von Corona konnte die Generalversammlung im April nicht stattfinden. Durch die Lockerungen und Genehmigung vom Bürgermeister wurde die Generalversammlung am 19.09.2020 in der Saalbachhalle in Gondelsheim durchgeführt.

Zu Beginn begrüßte Karl Walz. 1. Vorstand alle Anwesenden. Die Generalversammlung wurde form- und fristgerecht einberufen und somit konnte auch mit der Tagesordnung begonnen werden. Anträge sind keine eingegangen. Mit einem stillen Gedenken wurde an die insgesamt 10 verstorbenen Mitgliedern Abschied genommen. Leider konnte das traditionelle musikalische Spielen aufgrund von Corona Regeln nicht stattfinden. In seinem Jahresrückblick erwähnte Karl Walz besonders den erfolgreichen Besuch in Droué.

Die Schriftführer berichteten, dass insgesamt 43 Proben im letzten Jahr abgehalten wurden und 16 Auftritte wurden verzeichnet. Neben dem Frühjahrskonzert und Drouè, dem Rathausplatzfest wurde das erste Projektorchester erwähnt. Hier ist besonders hervorzuheben, dass die meisten der Projektmitglieder nun zum festen Stamm der Musiker zählen.

Unsere Kassiererin, führte die Ein-und Ausgaben auf, wobei hier wie im vorangegangenen Jahr wetterbedingt die Einnahmen nicht wie erhofft waren und somit ein Minus zu verzeichnen ist. Da auch wegen Corona in 2020 keine Veranstaltungen stattfinden konnten wird auch im nächsten Jahr eine Herausforderung und wir damit umso mehr auf Spenden angewiesen sind.

Nach den Ausführungen, bestätigten die beiden Kassenprüfer, dass die Kasse vorbildlich geführt wurde. Dem Antrag auf Entlastung wurde einstimmig zugestimmt.

Der Dirigent konnte nur positives berichten: die gute Kameradschaft zeigte sich in vielen Facetten: Das Probewochenende, der Besuch nach Droué, das Projektorchester. Ebenso ist es eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. Die Jugendförderung ist weiterhin hoch geschrieben: Nicht nur mit Musimo sondern auch in den Flöten haben wir wieder einen regen Zuspruch. Die Bläserklasse ist eifrig dabei und probt seit Januar auch gemeinsam mit der Schülerkapelle.

Unter dem Tagesordnungspunkt Aussprache, konnte die Kassiererin die Fragen bzgl den Ausbilder-und Dirigentenhonoraren Zufriedenstellend beantworten. Um das Minus in der Kasse auszugleichen, wurde unter anderem seit geraumer Zeit ein Spendenaufruf gestartet, auch sind wir dabei Sponsoren zu akquirieren, die jährlich und kontinuierlich uns unterstützen.

Markus Rupp führte dann aus, wie wichtig Vereine sind und wieviel insbesondere der Musikverein wieder im letzten Jahr das musikalische Leben in Gondelsheim bei zahlreichen Veranstaltungen geprägt hat. In den Coronazeiten wird dies schmerzlich vermisst. Daher beschloss der Gemeinderat, dass die Vereine mehr Zuschuss für 2020 erhalten. Nach seinen Ausführungen übernahm er das Amt die Gesamtvorstandschaft zu entlasten, was auch einstimming beschlossen wurde.

Zur Wahl standen: Karl Walz, 1. Vorstand; Rebecca Huber, 2. Schriftführerin; Heike Ziegert, Kassiererin; Timm Eisenhut, Kassenprüfer; Thomas Widmann, Ellen Stumpf, Uli Rusnak, alle drei aktive Beisitzer, Roger Fichter, passiver Beisitzer; alle wurden jeweils einstimming gewählt und alle haben die Wahl angenommen: Für Heike Baumgärtner der als passiver Beisitzer ausscheidet, wird kein Ersatz benötigt.

Von den aktiven Musikern wurden Franz Huber als Musikervorstand erneut (einstimming) gewählt, als auch Hannah Blechschmidt, unsere Jugendleiterin (einstimmig gewählt).

Es waren wieder einige Musiker die ein kleines Dankeschön erhielten, weil sie max 5 mal in der Probe gefehlt haben.

Es gibt noch einige Ideen und Überlegungen, bzgl Weihnachtsmarkt oder kleinen Auftritten, das muss jedoch noch überprüft und aufgrund Corona noch so manches abgeklärt werden.

Karl bedankte sich noch einmal und erklärte die Generalversammlung offiziell als beendet.

Bericht der Generalversammlung