Nicht nur coronabedingt fand unsere Hocketse in diesem Jahr unter etwas anderen Umständen statt. Auch aufgrund von Terminüberschneidungen mussten wir auf eine andere Location als den Rathausplatz unter der Linde ausweichen. Ein für uns nicht ganz unbekannter Platz – bereits mehrere Male durften wir auf dem Hoffest der Familie Kohler im Bruch spielen. Und so freuten wir uns umso mehr über die Zusage, dass unsere Veranstaltung vor der Halle stattfinden durfte.

Wie bereits im vergangenen Jahr hatte uns die Band PAXON zugesagt. Als Vorband konnten wir das neu formierte Trio „Los tres Compañeros“ gewinnen.

Die grauen Regenwolken zogen an Gondelsheim vorbei und so konnten wir bereits bei blauem Himmel am Samstagmorgen mit dem Aufbau starten. Bühnenelemente und das Küchenzelt wurden mit vielen Helfern schnell aufgebaut.

Bereits vor 18 Uhr strömten zahlreiche Gäste den Bruchweg entlang in Richtung Halle. Alle Gäste hielten sich an die vorgegebenen 3G-Regeln für den Einlass und so stand unserer Hocketse 2.0 nichts mehr im Wege. Endlich konnte wieder gemeinsam geredet und gelacht werden, bei gegrillten Steaks und Würstchen, sowie dem ein oder anderen kühlen Getränk.

Gegen 19 Uhr starteten Inken, Mara und Lucas alias „Los tres Compañeros“ mit Ihrem Aufritt. Untermalt von Gitarre und Keybord coverten sie bekannte Songs wie Don’t stop Beliving und Hero. Im Hintergrund ging bereits die Sonne über den Feldern Gondelsheims unter.

Im Anschluss standen bereits Sascha, Manuel, Marcel, Clemens, Daniel und Jess von PAXON bereit, den fast 200 Zuhörern mit ihrem rockigen Programm einzuheizen. Mit dem selbst komponierten Stück Emperor von Sascha und einer Nebelmaschine legten sie gleich zu Beginn einen starken Auftritt hin.

Neben bekannten Songs wie Just the Way You Are von Bruno Mars, Watermelon Sugar von Harry Styles mischten sich dieses Jahr noch mehr eigene komponierte Stücke von Sascha unter wie Saturday Nights, Better Days und What I Love. Das Publikum war Feuer und Flamme. Neben nicht endenden Applaus war klar, dass PAXON nicht um eine Zugabe herumkam. Mit Goodbye von Sascha verabschiedete sich die Band endgültig für diesen Abend.

Ein Dank geht an die zahlreichen Helfer, Erhard der uns Bulldog und Anhänger zur Verfügung gestellt hat, Thomas für die Technik und Beleuchtung und natürlich an die Bands „Los tres Compañeros“ und „PAXON“ – es würde uns freuen euch nächstes Jahr wieder in Gondelsheim begrüßen zu dürfen.
Der wohl größte Dank geht an Familie Kohler, dass sie uns den Vorplatz ihrer Halle für diesen Abend zur Verfügung gestellt haben!

Musikevent mit Los tres Compañeros & PAXON